Wie finde ich das richtige Immo-Investitionsobjekt?

Welche Art von Einkommen Ihr mit Immobilien generieren könnt, hängt von Eurer persönlichen Strategie ab. Die persönliche Strategie entscheidet, welches das passende Immobilien-Investitionsobjekt ist.

Ihr möchtet mit Immobilien Einkommen generieren, wisst aber noch nicht, wie oder mit welchem Objekt? Im Folgenden erfahrt ihr, welche Einkommensarten Ihr mit Immobilien generieren könnt, was die «Immobilien-Spirale» in diesem Zusammenhang bedeutet und was sich hinter den Strategien «Immobilienhandel» und «Immobilienvermietung» verbirgt.

Deine persönliche Strategie

Die «persönliche Strategie» ist eigentlich nichts anderes als die Frage «Was willst Du?». Dabei ist gemeint, was Ihr denn erwirtschaften wollt. Cash oder Rendite? Möchtet Ihr Kapital aufbauen oder möchtet ihr langfristig Rendite erwirtschaften? Wie viel Kapital steht jetzt bereits zur Verfügung und wie viel möchtet Ihr investieren?

Davon abhängig ist auch die Wahl des Objektes an sich. Möchtet Ihr in ein Stockwerkeigentum (STWE) investieren und damit Kapital aufbauen, indem Ihr es weiterverkauft? Oder doch lieber die Rendite-Variante indem Ihr in ein Mehrfamilienhaus (MFH) oder ein Gewerbe investiert und dieses dann weitervermietet?

Strategiebild Schachfiguren eine stehend und alle liegend, Fragezeichen als Symbol Strategie

Immobilienhandel vs. Immobilienvermietung

Oben habt Ihr bereits erfahren, wie ein Kapitalaufbau mithilfe von Immobilienhandel funktionieren kann. Gehen wir nun etwas ins Detail.

Immobilienhandel

Beim Immobilienhandel kann von einer Spiralbewegung gesprochen werden. Wie in der Abbildung dargestellt, beginnt alles mit dem Kauf des ersten Immobilienobjektes. Dabei müsst Ihr mindestens 20% Eigenkapital mitbringen. Das gekaufte Immobilienobjekt wird zu einem höheren Preis wieder verkauft und mit dem generierten Erlös in ein neues Objekt investiert. Dadurch, dass dieser Prozess sich wiederholt, solange man kauft und verkauft, wird dabei durch die Gewinne bei den Veräusserungen stetig Eigenkapital aufgebaut.

Beim Immobilienhandel gibt es ein paar Themen und Punkte, die den Schlüssel zum Erfolg ausmachen:

  • Günstige Liegenschaft kaufen, immer mit dem Marktpreis abgleichen
  • Die Lage und einhergehende Infrastruktur sind bekanntlich sehr wichtig
  • Ihr müsst das Potenzial erkennen und ausschöpfen
  • Handänderungssteuer & Grundstückgewinnsteuern solltet Ihr unbedingt beachten
  • Wählt je nach Situation die passende kurz- und langfristige Finanzierungsstrategie
  • Nicht vergessen: die Exit-Strategie. Bevor Ihr kauft, solltet Ihr wissen, wie Ihr das Objekt wieder schnell veräussern könnt

Es heisst ja bewusst Im-Mobil (im-mobilis, unbeweglich), also nicht mobil und nicht schnell zu veräussern sein, darum ist eine Exit-Strategie also ein Plan B immer wichtig. Beim Immobilienhandel, oder Erstellen von Mehrfamilienhäusern im Stockwerkeigentum und anschliessendem Verkauf, spricht man auch von Promotionsobjekten oder Renditeobjekten.

Mehrfamilienhaus und Schlüssel als Beispiel Immobilienvermietung

Immobilienvermietung

Zusätzlich zu den Punkten aus dem Immobilienhandeln kommen bei der Vermietung noch folgende Aspekte hinzu:

  • Marktmieten: Wie hoch oder tief ist das Mietzinsniveau?
  • Konkurrenz von neuen Objekten: Mieter möchten, sofern der Preis in etwa identisch ist, immer in der neueren Wohnung leben
  • Verwaltungsaufwand: Euer Aufwand und der des Verwalters, sofern nicht eigen-verwaltet
  • Umgang mit Mietern

Hier helfen heute gute und moderne Verwaltungssoftwares, die Flut der Bedürfnisse von Mietern effizient und proaktiv abzuarbeiten. Dabei solltet Ihr Eure Wahl mit Bedacht wählen, da die richtige Verwaltung massgeblich zum Erfolg und somit zum Cashflow Eurer Liegenschaft beiträgt.

Wie wirtschaftlich wäre meine Investition?

Ihr habt bereits ein Immobilienobjekt in Aussicht und möchtet nun eine Wirtschaftlichkeitsberechnung durchführen? Dann spart Euch jetzt die langwierigen Berechnungen via Excel und nutzt den neuen kostenlosen Online-Rechner von siworks immo.

Beide Strategien vereint: Projektentwicklung

Wenn Ihr nun beide Strategien verschmelzt, dann gelangt Ihr an die Königsdisziplin – die Projektentwicklung. Angenommen, Ihr konntet ein Anlageobjekt erwerben und dieses fünf Jahre lang besitzen und vermieten. Durch das Vermieten generiert Ihr passives Einkommen. Im sechsten Jahr verkauft Ihr das Objekt mit hohem Gewinn. Dann habt Ihr beide Faktoren kombiniert und eine maximale Rendite erzielt.

Projektentwicklung heisst, das bestmögliche Potenzial aus der Liegenschaft im aktuellen und zukünftigen Zeitraum herauszuholen.

Projektentwicklung Bauzeichnung Visualisierung Innenarchitektur

Einen kompletten Überblick an nur einem Abend

Möchtet Ihr mehr darüber erfahren, wie Ihr Geld mit Immobilien verdienen könnt? Dann seht Euch jetzt die kommenden Veranstaltungen mit Sven Schatt an und bucht direkt den Einstiegs-Workshop «Schlüssel zu Immobilien». Hier geht es zu den Seminaren.

Teilnahme für den Workshop «Schlüssel zu Immobilien» sichern!

Bereits am 18. Juni 2019 findet der nächste Workshop mit Sven Schatt in Schindellegi statt. So könnt Ihr an nur einem Abend einen ganzen Überblick bekommen, wie Ihr mit Immobilien passives Einkommen generieren könnt.

Danke für Dein Feedback!
, , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Vorheriger Beitrag
Berechnung Wirtschaftlichkeit einer Immobilie

Ähnliche Beiträge

Menü